Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jens Herweg (Dienstag, 05 Januar 2016 11:50)

    Glückwunsch zu dieser feinen Abhandlung! Diese spannende Darstellung der Entwicklung des Strophanthin hebt sich deutlich ab von allen bisherigen Strophanthin Büchern und den darin verbreiteten Verschwörungstheorien. Drücke Ihnen die Daumen, dass Cornavita ein Erfolg wird.

  • #2

    Wolf-Dieter (Sonntag, 18 November 2018 15:10)

    Habe mir das Buch gleich bestellt, insbesondere dass Dr. Belthold Kern endlich zur Sprache kommt, wie in den 70'er Jahren die Herren in weiss in Heidelberg mit dem Heidelberger Tribunal absolutistisch & selbstherlich wirkten. Dr. Kern behandelte erfolreich seine Patienten mit dem Natriumbikarbonat, ein billiges aber gutes Basenausgleichsmittel dank unserer üblichen Übersäuerung, die aber von der orthodoxen Medizin ignoriert wird, weil es hilft und an Krebsbehandlungen dank Stahl, Strahl und Chemo mehr verdient wird. Macht- und Geldgewinn heißt die Parole. Das dazugehörige Gewissen ist leider durch akademische Übungen verlorengegangen, aber wo ist das heute anders? Kann Ihnen allen dieses Buch wärmstens empfehlen, wer es bekämpft hat schon verloren und ist auf dem richtigen Weg. So ist das heute:) Dr. Berthold Kern hatte Recht und handelte richtig. Wenn es gerecht zugehen würde, hätte er den Nobelpreis verdient, von der Leistung her schon lange, aber dann sind wir schon wieder bei der Mentalität der Richtenden, vergiss es.